Willkommen auf der Seite der SASS Plattdeutschen Rechtschreibregeln

Die SASS’schen Schreibregeln wurden im Jahr 1956 in Hamburg und auf Veranlassung und unter Mitwirkung der Fehrs-Gilde zwischen Vertretern aus Schleswig-Holstein, Hamburg, und Oldenburg vereinbart und von der Fehrs-Gilde im Jahr 2002 aktualisiert. Sie sind die best akzeptierten plattdeutschen Schreibregeln.

Heinrich Thies, Autor des Plattdeutschen Wörterbuchs "der kleine SASS", Mitautor des plattdeutschen Wörterbuchs "der neue SASS" und Autor der "SASS Plattdeutschen Grammatik" hat jetzt die Broschüre „SASS Plattdeutsche Rechtschreibung“ als Sonderheft der Fehrs-Blätter herausgegeben.

Die Broschüre enthält nicht nur die bekannte hochdeutsche Fassung, sondern auch eine niederdeutsche Fassung. Vor allem werden die Schreibregeln vollständig dokumentiert, d.h. es werden auch die Schreibregeln dargestellt, die bisher nur aus der Wörterliste zu erschließen waren, die Johannes Saß den seinerzeit veröffentlichten Regeln angehängt hatte.  

Der Inhalt der Broschüre wird hier für jedermann kostenlos digital zugänglich gemacht.

Dieses Projekt konnte dankenswerterweise mit einer Spende von Gustav Franzen finanziert werden.